Stress und Stressmanagement


Ganz ohne Stress geht es in der Regel nicht. In vielen Situationen brauchen wir ihn sogar, um leistungsfähig zu sein. Entscheidend ist der richtige Umgang mit Belastungen. Stress ist eine natürliche Reaktion des menschlichen Körpers auf anfordernde Situationen und damit ein natürlicher Bestandteil unseres Lebens.

Akuter Stress hilft uns bei der erfolgreichen Bewältigung von Herausforderungen und trägt damit wesentlich zu einem positiven Lebensgefühl bei. Der Körper bereitet sich in Form einer Alarmreaktion auf erhöhte Aktivität vor und wechselt, wenn diese sinnvoll und erfolgreich eingesetzt werden konnte, wieder in einen Zustand der Entspannung.

Negativer Stress entsteht, wenn das psychische Wohlbefinden aufgrund langanhaltender bzw. über- oder unterfordernder Situationen oder Umstände bedroht ist.

Belastende Arbeitsbedingungen wie Zeitdruck, Arbeitsverdichtung, ständige Über- oder Unterforderung in Bezug auf Menge und Art der Arbeit können zu Erschöpfung führen, besonders im Kampf um Anerkennung, wenn unrealistische Ziele verfolgt und die Ansprüche an sich selbst zu hoch gesteckt werden.

Sind nicht genug Ressourcen vorhanden bzw. drohen diese aufgrund chronischer Belastung auszugehen, schaltet der Körper auf Widerstand. Er versucht, sich der als bedrohlich erlebten Situation unter erhöhtem Energieaufwand anzupassen und diese durchzustehen.

Es wird immer schwieriger, sich auf neue Situationen einzustellen. Die Flexibilität ist bis zur inneren Starre eingeschränkt, gereizte Stimmung und Müdigkeit werden immer häufiger, bis es zur Erschöpfung kommt. In dieser Phase ist der Körper nicht mehr fähig, sein Gleichgewicht herzustellen und es kommt zu körperlichen und psychischen Beschwerden. Rückenschmerzen, Verspannungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Magen-Darm-Erkrankungen sind die Folge.

Nimm Dir Zeit!

Wir leben heute in einer hektischen und leistungsorientierten Welt. Zeitmangel gehört für viele von uns zum Alltag. Wir haben für Dinge und Menschen, die uns wichtig sind, vermeintlich keine Zeit mehr und unsere Energiereserven sind auf fast allen Ebenen erschöpft. Stress macht uns das Leben schwer.

Ganz ohne Stress geht es in der Regel aber nicht. In vielen Situationen brauchen wir ihn sogar, um leistungsfähig zu sein. Entscheidend dabei ist aber der richtige Umgang mit Belastungen und unserer Fähigkeit, stressmindernde Strategien effektiv umzusetzen.

Dazu fällt mir ein Zitat des römischen Philosophen Seneca ein, der es schon vor ca. 2000 Jahren mit seinen Worten auf den Punkt gebracht hat:

Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben,
sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen.

In diesem Sinne:
Nehmen Sie sich bewusst Zeit für alles, das Ihnen in Ihrem Leben wichtig ist.

Hier einige Tipps zur Selbsthilfe